Downlaod


Vita (PDF 194 KB)
Lebenslauf Raphaela Hinterberger

Raphaela Hinterberger

Vita


Theater

  • 2016: Georg Maier´s Iberl Bühne: Organisation Kabarett-/Musikprogramm, Roller der Maria in "Grattler Oper"
  • 2015: Georg Maier´s Iberl Bühne München/Herzogspitalstr.:"Stradivari" - Eine fantastische Geschichte
  • 2014: Georg Maier´s Iberl Bühne München/Herzogspitalstr.: "Die Drei Quartel Bierrebellion"
  • 2013: Georg Maier´s Iberl Bühne in München/Herzogspitalstr: "Sauber Brazzelt"
  • 2013-2015: LMU-Studium der Germanistik (Bachelor of Arts)
  • 2012: Georg Maier´s Iberl Bühne in München: "Madame Dirredari oder der schwarze Fünfer"
  • 2011: Georg Maier´s Iberl Bühne in München: "A Deiflert´s is"
  • 2011: Georg Maier´s Iberl Bühne in München: "Jeder verrot Jeden"
  • 2010: Georg Maier´s Iberl Bühne in München: "O´Zapft is" 
  • 2010: Iberl-Zwergerlbühne in München: "Das tapfere Schneiderlein"
  • 2010: Tambosi-Oper, München: "Rossini´s Wiesn"
  • 2009: Theater...und so fort, München: "Das Kunstseidene Mädchen"
  • 2009: Regie beim Theater Rosenheim/Kultur- und Kongresszentrum: "Jim Knopf"
  • 2013: Herausgabe der kriminalistischen Kurzgeschichte "Tollkirschen" in dem Buch "Mörder leben länger"
  • 2005-2008: Diverse Projekte an der Neuen Münchner Schauspielschule
  • 2004:Die Opernbühne Maxlrain: „Crispino e la Comare“ von Federico Ricci
  • 2002: Opernfestival Gut Immling: „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller
  • 2001: Hochschule für Musik und Theater München: „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storm
  • 1999-2001: Freies Landestheater Bayern: „Gasperone“ von Carl Millöcker, „Wiener Blut“, "Die Fledermaus"

Filmprojekte

  • 2012-2014: Sat1-"Schicksale", Constantin Entertainment, Hauptrolle, Regie: D.Grieser
  • 2011: Reportage/Iberl-Bühne, München-TV (Moderation: Christopher Griebel)
  • 2010: "Grühnwald" (bayerischer Kurzfilm, Regie: Nikki Schunemann)
  • 2009: "Die Schnapsidee" (Kurzfilm, Salzburger Filmpreis 2009, Regie: Sebastian Prittwitz)
  • 2008: "Pussy Cat" (Kurzfilm, Hauptrolle: Kim, Regie: Florian Opp, Bavaria Film München)
  • 2008: "Bis dass der Tod uns scheidet" (Kurzfilm, Sophia, Regie: Andy Schrötter)

Gesang

Gesangsstudium in München (Tanja Elbert) und Salzburg (Prof.Elisabeth Wilke/Mozarteum). Auftritte bei Festmessen, diversen Konzerten, Oratorien-Aufführungen und Liederabenden, u.a. Bayerische Weihnacht mit Sabine Sauer in der Allerheiligen Hofkirche/München. 2009: Gründung des "Trio Vox Humana" mit Prof.Marlene (Klavier), Daniel (Bariton) und Raphaela Hinterberger (Sopran). Meisterkurse im Rahmen der Sommerakademie/Salzburg bei Prof.Helen Donath und Janet Perry.

Kleiner Auszug aus dem Repertoire:

OPER:

  • Adele aus Strauss "Fledermaus"
  • Ännchen aus Webers "Freischütz"
  • Lucy aus Menottis "The Telefone"
  • Blondchen aus Mozarts "Die Entführung aus dem Serail"
  • Zerlina aus Mozarts "Don Jovanni"
  • Susanna aus Mozarts "Le nozze di Figaro"
  • Kleopatra aus Händels "Julius Cäsar"

ORATORIUM:
Sopranarien aus

  • Haydns "Die Schöpfung"
  • Bachs "Weihnachtsoratorium"
  • Bachs "Matthäus- und Johannespassion"
  • Beethovens "Jesus am Ölberg"
  • Händels "Der Messias"
  • Bachkantate Nr. 51